Trauer um Prinz Philip “Duke of Edinburgh”

Am 9.4.2021 verstarb Prinz Philip im Alter von 99 Jahren und hinterlässt damit eine große Lücke. Seit ihrer Krönung 1953 galt er als Prinzgemahl als wichtigste Stütze der Queen.
 
Prinz Philip war am 10. Juni 1921 als Prinz von Griechenland und Dänemark auf Korfu geboren worden. Er stammte aus der Königsfamilie Griechenlands. Seit 1947 war er mit der britischen Thronfolgerin Elizabeth verheiratet und erhielt den Titel Herzog von Edinburgh verliehen; seinen Namen Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg änderte er in Mountbatten. Er ist der Enkel von König Georg I. von Griechenland und Neffe von König Konstantin I. von Griechenland. Mütterlicherseits ist er Neffe von Louis Mountbatten, 1. Earl Mountbatten of Burma, vormals Prinz Louis von Battenberg, dessen 1917 ins Englische übersetzten Namen Mountbatten er später annahm.
 
Philip ging erst im Alter von 96 Jahren in den Ruhestand. Sein letzter offizieller Auftritt war bei einer Militärparade der Royal Marines im August 2017 vor dem Buckingham-Palast. Er war für seine flotten Sprüche bekannt und galt auch als Brückenbauer bei Verhandlungen.
 
Foto: Austria-Forum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Video Lightbox Plugin