„Lehneis-Spargel“-Zeit

Die Familie Lehneis kennen viele durch die einmaligen Postkutschenfahrten, die nicht nur zur Weihnachtszeit so manches Herz höher schlagen lassen. Doch ihr Hauptaugenmerk liegt auf dem Gemüsebau. So herrscht zur Zeit in Wetzendorf Hochbetrieb, da die Spargelsaison begonnen hat.
 
 
Bei einem Besuch konnten wir der Familie Lehneis über die Schulter sehen und einen interessanten Einblick bekommen, wie der Spargel vom Feld für den Verkauf vorbereitet wird. Viele kleine Schritte und Handarbeit sind notwendig, damit das weiße Gold unsere Gaumen erfreuen kann. Einzige Erleichterung ist eine Spargelwaschmaschine, doch Ernten, sortieren, schälen, vakuumieren usw. sind reine Handarbeit.
 
Der Spargel, der Familie Lehneis wird auf Wochenmärkten in der Region, in ausgesuchten Einzelhandelsgeschäften, und im eigenen Hofladen in der Wetzendorfer Straße 247 verkauft, wo es auch andere Hoferzeugnisse gibt.
 
Familie Lehneis bietet ihren Kunden auch küchenfertigen, handgeschälten und vakuumverpackten Spargel an.
Auch die gehobene Gastronomie weiss den „Lehneis-Spargel“ aus dem Knoblauchsland zu schätzen.
Den Familienbetrieb Lehneis gibt es bereits seit 5 Generationen. Zur Zeit: Heinz und Lissi, die Söhne Herbert und Bernd mit ihren Ehefrauen Heike und Stephanie und die Enkel Julia, Ann-Katrin, Max, Dominik und Patrick.
 
Mit viel Leidenschaft und Engagement sind sie nur einer von vielen Betrieben im Knoblauchsland und der fränkischen Region, die ihre Erzeugnisse anbieten. Schauen Sie einfach mal in einem Hofladen der Erzeuger vorbei und genießen sie den wirklich einmaligen Geschmack dieses Gemüses.
 
Bericht: Franken Life
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Video Lightbox Plugin