Ralph Siegels „ZEPPELIN – Das Musical“ feiert Weltpremiere

Ralph Siegels „ZEPPELIN – Das Musical“ feiert Weltpremiere
 
Das Lebenswerk von Ralph Siegel wurde mit der Weltpremiere des Musicals „ZEPPELIN“ gekrönt. Schon während der Vorführung gab es Szenenapplaus mit Bravorufen, der sich am Ende zu lang anhaltenden „Standing Ovations“ noch steigerte. Ein Musical über Ferdinand Graf von Zeppelin und gleichzeitig den letzten Flug der Hindenburg mit dem dramatischen Ende auf die Bühne zu bringen war die Idee. Gut dreieinhalb Stunden lang dauert das Stück, welches hervorragend die Parallel-Handlung darstellt. Gefühlvolle Arien im Wechsel mit temporeichen Arien, die durch Tanz und Akrobatik ins Reich der Show und des Cabarets entführen lassen die Zeit wie im Fluge vergehen. Auch eine Prise Humor fehlt nicht.
Fünf Jahre hat Ralph Siegel an seinem Traum gearbeitet, der am 16.10.2021 nun mit dieser Premiere verwirklicht werden konnte. Ralph Siegel meinte: „Mein Lebenstraum ist endlich erfüllt…“Die Arbeit von Ralph Siegel (Idee, Komponist, Text, Musikalische Leitunge, Produzent), Hans Dieter Schreeb (Buch), Stafanie Gröning (Choreographie), Benjamin Sahler (Regie) und Janet Chvatal (Target Scene Development) wurde mit tosendem Applaus belohnt. Zur Premiere fand sich auch ein echter Zeppelin aus Friedrichshafen über dem privaten Festspielhaus am Forggensee und Schloss Neuschwanstein ein.
 
 
Als geladene Gäste waren unter anderem dabei: Wolfgang Bosbach, Katja Ebstein, Harold Faltermeyer, Michael Holm, Anna Maria Kaufmann, Helmut Markwort, Corinna May, Penny McLean, Bundesentwicklungsminister Gerd Müller, Carolin Reiber, Patricia Riekel, Franz „Bulle“ Roth, Günther Sigl (Spider Murphy Gang), Regine Sixt, Angela Wiedl, Dagmar Wöhrl und der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder.
 
Auf Deutschlands größter Musical-Drehbühne standen Stars wie Patrick Stanke, Josefien Kleverlaan, Holly Hylton, Hannes Staffler, Uwe Kröger, Kevin Tarte, Sigmar Solbach (u.a. bekannt aus der RTL-Serie „Dr. Stefan Frank“), Mathias Edenborn, Stefanie Gröning, Kristin Backes, Chris Brose, Alexander Kerbst, Stefanie Kock sowie Tim Wilhelm (u.a. Sänger der Band „Münchner Freiheit“) – musikalisch unterstützt von 16-köpfigen Live-Orchester.
Nach der Premiere schwärmte Dr. Markus Söder: „Musical made in Bavaria. Weltpremiere von ‚Zeppelin‘ im Festspielhaus Neuschwanstein. Der Traum vom Fliegen von Musik-Titan Ralph Siegel: Eine großartige Aufführung mit fantastischer Musik. Dank Impfung und 3G plus können wir Kunst wieder in vollen Zügen genießen. Kultur braucht Publikum!“
„Wir sind alle begeistert – und vor allem erleichtert“, erklärt Komponist und Produzent Ralph Siegel. „Nach fünf Jahren hat sich mein Lebenstraum endlich erfüllt! Unser Zeppelin fliegt und wird sicher noch eine lange Zeit weiterfliegen.“
Näheres:
„ZEPPELIN – Das Musical“ stellt der Geschichte des visionären Konstrukteurs Graf Zeppelin in einer parallelen Handlung den letzten Flug der Hindenburg gegenüber. Somit spannt das Musical einen beeindruckenden Bogen vom Beginn bis zum Ende einer Ära. Der Absturz des Luftschiffes LZ 129 „Die Hindenburg“ gilt als einer eine der tiefgreifendsten Momente in der Geschichte des 20. Jahrhunderts und hat sich in die Köpfe der Menschen weltweit eingebrannt.
Mit dem Berliner Buchautor Hans Dieter Schreeb, fand Ralph Siegel einen kongenialen Historiker und Partner. Siegel selbst schrieb die Liedertexte und die teils dramatisch, der Zeit angepasste Musik. Eine Mischung aus kritischem Geschichtsunterricht, bester Unterhaltung und emotionaler Lovestory.
Auf und über der über 1.000 Quadratmeter großen Bühnenfläche sorgt neben dem Cast und dem ausgefeilten Bühnenbild ein zehn Meter langer, 2,50 Meter breiter, funkferngesteuerter Zeppelin für faszinierende Eindrücke aus der Ära der Luftschifffahrt. Die intern als „Hindenburg 1“ und „Hindenburg 2“ bezeichneten Luftschiff-Modelle sind absolute Unikate, die eigens für das Musical konstruiert und gebaut wurden. Innerhalb der Luftschiffhülle sorgt unbrennbares Helium für den notwendigen Auftrieb und verhindert ein vergleichbares Schicksal wie es die seinerzeit mit Wasserstoff gefüllte Hindenburg ereilte.
Bevor sich der Vorhang zum ersten Mal hob, kreiste über dem Festspielhaus Neuschwanstein außerdem ein echter, ebenfalls mit unbrennbarem Helium gefüllter Zeppelin des Typs LZ N07-101: 75 Meter lang, bis zu 19,5 Meter breit und über 17 Meter hoch. Mit einem Abfluggewicht von etwa 300 Kilogramm ist dieser moderne Zeppelin quasi ein Leichtgewicht und erreicht mit seinen 200 PS Triebwerken Geschwindigkeiten von bis zu 125 Stundenkilometer bei beachtlichen 1.000 Kilometern Reichweite.
Neben 24 Terminen im Oktober und November 2021 sind weitere Aufführungen im Mai, Juni und Juli 2022 geplant. Alle Spieldaten, Tickets und weitere Informationen gibt es unter www.das-festspielhaus.de sowie unter www.zeppelin-das-musical.online
Bilder: Franken Life
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Video Lightbox Plugin